In 2013 hat's angefangen. Einmal die Kamera meiner Mutter in der Hand gehabt und nie wieder losgelassen. 
Seitdem habe ich mir alles, was es im Internet zu lernen gibt, beigebracht. Gefühlt jedes Youtube-Video geschaut und vor allem jede freie Sekunde genutzt, um raus zu gehen und zu fotografieren/filmen. 
Bis heute hat sich an meiner Leidenschaft nichts geändert, im Gegenteil. Mittlerweile kann ich meine Leidenschaft sogar meinen Beruf nennen und bin mehr als dankbar für all die spannenden Projekte, die ich in den letzten jähren umsetzen durfte.
Back to Top